Städtebaulicher Entwurf

Wohnbebauung Gladbeck (NRW)

  • Kosten- und flächensparende Stadtteilerweiterung
  • Grünkeile anstelle eines abschirmenden Siedlungsrandes
  • Nutzung der Grünzüge für die Regenwasserversickerung bzw. Überleitung in das bestehende Bachsystem
  • Innenliegender Kommunikationsraum (Platz)
  • Klare Zuordnung von öffentlichen und privaten Räumen
  • Keine Verschattung aufgrund des Nord-Süd gestreckten Parzellenzuschnittes
  • Übergeordnetes Fuß- und Radwegenetz
  • Minimierung des motorisierten Individualverkehrs durch Stichstraßen

Auftrag Städtebaulicher Wettbewerb (1. und 2. Stufe)
Bearbeitung Max Mandl gemeinsam mit Arch. Gernot Fritz